URUGUAY - ABEND IM GRAND ELYSÉE HAMBURG

1
2
3
4
5
6
7
1/7 
start stop bwd fwd

Zum vierten Mal in Folge fand am 19. März der 2014 zum ersten Mal veranstaltete und seither bereits zur Tradition gewordene „Uruguayische Abend“ im Hotel Grand Elysée statt. Dabei handelt es sich um eine Werbeaktion für uruguayisches Fleisch, die im Rahmen der alljährlich in Hamburg ausgerichteten Leitmesse für Gastronomie „INTERNORGA“ von der Block-Gruppe (Block Foods, Block House Restaurants) organisiert wird.

STAATSSEKRETÄR BOMBA IN URUGUAY

1
2
3
4
5
6
1/6 
start stop bwd fwd

Der Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Dipl.-Ing. Rainer Bomba, hat in Begleitung von rund zwanzig Unternehmern Uruguay besucht. Dabei ging es darum, die während des offiziellen Deutschlandbesuchs von Staatspräsident Dr. Tabaré Vázquez im vergangenen Februar besprochenen Themen weiterzuverfolgen.

WEINE AUS URUGUAY AUF DER PROWEIN 2017

1_-_ProWein_2017
2_-_ProWein_2017
3_-_ProWein_2017
4_-_ProWein_2017
5_-_ProWein_2017
6_-_ProWein_2017
1/6 
start stop bwd fwd

Neuer Erfolg für Weine aus Uruguay auf der ProWein

Wie es inzwischen schon Tradition ist, hat die Botschaft auch dieses Jahr die fast 20 uruguayischen Teilnehmer an der weltweit größten Weinmesse, der ProWein 2017 in Düsseldorf begleitet. Es geht um drei Tage (vom 19. bis zum 21. März), an denen Geschäftsleute und Experten zusammenkommen und diese Messe zur Nummer Eins der Branche machen.

PRESSEFRÜHSTÜCK URUGUAYS AUF DER ITB

1
2
3
4
5
6
7
1/7 
start stop bwd fwd

Am heutigen 09. März fand im Rahmen der Teilnahme Uruguays an der ITB ein Arbeitsfrühstück im City Cube der Messe Berlin statt. Zweck der Veranstaltung war es, über die Fortschritte Uruguays bei seiner Strategie zur Steigerung der Besucherzahlen zu informieren und um auf die Erweiterung des uruguayischen Angebots bei touristisch interessanten Orten hinzuweisen.

In diesem Zusammenhang wurden rund siebzig Personen zum Frühstück eingeladen, darunter Vertreter der Fluglinie Iberia, Fachberater, Journalisten, Mitarbeiter von Reiseagenturen, Unternehmer und Reiseveranstalter.

URUGUAY AUF DER ITB | 2017

1
2
3
4
5
1/5 
start stop bwd fwd

In Berlin hat die Internationale Tourismusbörse begonnen, die hier zum 51. Mal stattfindet, und zum 31. Mal nimmt Uruguay an dieser Messe teil.

Die 26 Hallen sind wieder komplett belegt, mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern und Regionen sind vertreten. Das diesjährige Partnerland Botswana präsentiert sich als Beispiel für nachhaltigen Tourismus. Zu den offiziellen Themen der ITB gehören Sicherheit, künstliche Intelligenz, das neue Segment des Gesundheitstourismus, der Technologieboom, die ITB-China-Premiere 2017 in Schanghai, Ausblicke auf das Angebot im Jahr 2018 und die Herausforderungen, denen sich die Tourismuswirtschaft gegenübersieht.

GESCHÄFTSPOTENZIAL AM SÜDKEGEL

a
b
c
d
1/4 
start stop bwd fwd

Am 22. Februar 2017 fand im Kongresszentrum der IHK Potsdam die Veranstaltung „Geschäftsmöglichkeiten im Cono Sur“ statt. Die Tagung wurde von der IHK Potsdam in Zusammenarbeit mit den Botschaften Argentiniens, Paraguays und Uruguays organisiert.

IM GESPRÄCH: TABARE VAZQUEZ

foto

"Wir können vieles ausprobieren"

Binnen weniger Monate sind Sie zum zweiten Mal in Europa - was führt den Präsidenten von Uruguay in diesen Tagen nach Berlin anstatt nach Washington oder vielleicht nach Peking oder Moskau?

Die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Uruguay gehören für uns zu den längsten - sie bestehen seit 160 Jahren - und den wichtigsten. Uns verbindet der Respekt vor Werten wie Freiheit und Demokratie, der Einsatz für das friedliche Zusammenleben der Völker wie der Gleichheit der Geschlechter, aber auch der Kampf gegen Privilegien und Exklusion. Außerdem ist Deutschland ist einer unserer wichtigsten Handelspartner.

PRÄSIDENT TRIFFT MIT URUGUAYISCHER KOLONIE ZUSAMMEN

1
2
3
4
5
1/5 
start stop bwd fwd

Hamburg: Vázquez hob vor allem die Arbeit hervor, die die uruguayische Gemeinschaft in Deutschland durch ihre verschiedenen Tätigkeiten hier in diesem Land realisiert.

„Wir wissen, dass jeder von Ihnen in seiner täglichen Arbeit, bei seinem täglichen Lernen, in seinem Kontakt mit der Gesellschaft, in der Sie leben und in die Sie sich integriert haben (…) unser Land in hervorragender Weise vertritt“, fügte er hinzu.

WACHSENDE DYNAMIK BEI WIRTSCHAFTS- UND HANDELSBEZIEHUNGEN

1
2
3
4
5
6
1/6 
start stop bwd fwd

Bei seinem Deutschlandbesuch wurden der Präsident und seine offizielle Delegation von über 60 Unternehmern nach Berlin und Hamburg begleitet, zusätzlich kamen noch weitere 35 dazu, die eigens zur Fruit Logistica angereist waren.

Unter dem Gesichtspunkt des Handels lässt sich der Besuch in sechs Kapitel unterteilen:

MINISTER UNTERZEICHNEN VEREINBARUNGEN

1_Ministro_Nin_-_firma_de_acuerdo
2_Ministro_Astori_-_firma_de_acuerdo
3_Ministro_Aguerre_-_firma_de_acuerdo
4_Ministra_Cosse_-_firma_de_acuerdo
5_Ministro_Rossi_-_firma_de_acuerdo
6_Ministra_-_De_Leon_firma_de_acuerdo
1/6 
start stop bwd fwd

10 neue gemeinsame Erklärungen prägen von nun an die Beziehungen zu Deutschland.

Parallel zu den Aktivitäten des Staatspräsidenten unterzeichnete jeder der ihn begleitenden Minister zusätzlich noch eine oder mehrere gemeinsame Erklärungen mit der deutschen Seite. Hier die Einzelheiten:

STAATSBESUCH IM BMEL

Schmidt empfängt uruguayischen Staatspräsidenten

Am 8. Februar begrüßte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt eine hochrangige Delegation aus Uruguay. Mit seinem Amtskollegen Tabaré Aguerre vereinbarte er eine enge Zusammenarbeit im Bereich Bioökonomie.

Uruguay Staatsbesuch1

Minister Schmidt zeigte sich geehrt, Staatspräsident Tabaré Vázquez, Landwirtschaftsminister Tabaré Aguerre sowie fünf weitere Ministerinnen und Minister des uruguayischen Kabinetts in seinem Haus empfangen zu dürfen. Er verwies auf die langjährige Partnerschaft und tiefe, tragfähige Freundschaft zwischen Uruguay und Deutschland. Dabei sei die Zusammenarbeit im Bereich Ernährung und Landwirtschaft von herausragender Bedeutung, so der Minister.